Logo Adler Detektive Detektei Bremen

Schriftgutachten - Verdacht auf Fälschung

Klarheit durch Detektei Adler

 

Schriftgutachten

 

Sie haben den Verdacht, dass eine Unterschrift oder Textschrift gefälscht wurde?

Wer eine Unterschrift oder die Textschrift fälscht, kann mittels verschiedener forensischer Verfahren wie z.B. spezieller chemischer Untersuchungen, physikalisch-technischer Verfahren und Schriftvergleichung überführt werden.

Insbesondere durch die forensische Handschriften-Untersuchung (schriftvergleichende Analyse) wird die Echtheit handschriftlicher Dokumente, wie z.B. Atteste, Abschiedsbriefe, anonyme Beleidigungs-, Droh- und Erpresserschreiben, Bestellscheine, Diplome, Schecks, Kreditkartenbelege, Testamente, Urkunden, Verträge, Zeugnisse, Zertifikate etc. sorgfältig und systematisch geprüft, falls deren Authentizität angezweifelt wird.

 

Klarheit schaffen - Zweifel beseitigen

 

Auftraggeber forensischer Schriftenuntersuchungen sind nicht nur Privatpersonen, sondern häufig auch Gewerbetreibende, Banken und Versicherungen. Erstellte Schriftgutachten können im Streitfall entscheidend zur Wahrheitsfindung beitragen.

Unterschriften oder Textschriften, die einen anonymen Charakter haben, kaum leserlich sind oder verfälscht wurden, können in der Regel methodisch identifiziert oder deren Echtheit nachgewiesen werden.

Handschriftlich verfasste Testamente oder unterzeichnete Dokumente und Verträge machen häufig eine forensische Schriftanalyse erforderlich, sofern Zweifel an der Echtheit der Unterschrift oder Textschrift besteht.

Sogar mittels sprachwissenschaftlicher Gutachten kann ein Urheber ermittelt bzw. ein Täterprofil erstellt werden. Zusätzliche Analysen, wie zum Beispiel die daktyloskopische Untersuchung oder die DNA-Spuren-Suche etc. wären dann im erweiterten Untersuchungsverlauf durchführbar. Zu diesem speziellen Themenkomplex finden Sie weitere Informationen in unserer Ausführung über „anonyme Briefeschreiber“.

Bei der Fälschung einer Unterschrift oder Textschrift handelt es sich um eine schwerwiegende Straftat, die nicht als Kavaliersdelikt betrachtet werden sollte. Dessen ungeachtet passiert es jedoch immer wieder und kann somit in der Auswirkung enorme Schäden anrichten.

Da die Aufklärungsquote aufgrund der angewandten wissenschaftlichen Praktiken allerdings sehr hoch ist, muss der Fälscher bei zweifelsfreier Identifizierung mit einer entsprechenden strafrechtlichen Sanktionierung rechnen.

Unter anderem ist auch das Untersuchungsergebnis eines forensischen Schriftgutachtens gerichtsverwertbar und trägt somit entscheidend zur Überführung oder Entlastung eines Tatverdächtigen bei.

Demzufolge muss bei der jeweiligen Fall-Aufklärung im Rahmen der zur Verfügung stehenden wissenschaftlichen Untersuchungs-Methoden mit höchster Sorgfalt und absoluter Objektivität begutachtet werden, ob eine fragliche Unterschrift echt oder gefälscht ist und eine fragliche Textschrift von einer bestimmten Person stammt oder diese von der Urheberschaft ausgeschlossen werden kann.

 

Die häufigsten Beweggründe für die Erstellung eines Schriftgutachtens:

 

  • wenn Bankbelege oder Auszahlungsbelege u. U. Zweifel an der Echtheit der Unterschrift vermuten lassen
  • wenn Verfasser von anonymen Schreiben ermittelt werden sollen
  • wenn ein Vertrag vermutlich nicht vom Namensinhaber unterschrieben wurde
  • wenn die Echtheit vermeintlicher Lieferverträge angezweifelt wird
  • wenn ein Vertragspartner die von ihm geleistete Unterschrift bestreitet
  • wenn die Echtheit von Zeugnissen im Rahmen einer Bewerbung bezweifelt wird
  • wenn ein Testament nicht eindeutig erkennen lässt, ob es tatsächlich vom Erblasser verfasst wurde
  • wenn Sie Zweifel an der Echtheit Ihrer eigenen Unterschrift haben
  • wenn die vom einem Vertragspartner geleistete Unterschrift angezweifelt wird
  • wenn die Altersbestimmung einer Hand- oder Unterschrift erfolgen soll
  • wenn vermutet wird, dass eine nachträgliche Eintragung gemacht wurde
  • wenn die Sichtbarmachung von geschwärzten oder überdruckten Textschriften erforderlich ist
  • wenn die Überprüfung einer Reproduktion erforderlich wird
  • wenn befürchtet wird, dass ein schriftlicher Auftrag gefälscht wurde
  • wenn Misstrauen an der Echtheit einer Vollmacht oder Generalvollmacht besteht
  • wenn die Echtheit einer auf einem Kunstwerk befindlichen Signatur nachgewiesen werden soll
  • wenn die Feststellung der Echtheit und Urheberschaft von Handschriften und Unterschriften erforderlich wird

 

Hegen Sie derartige oder andere Zweifel an einer geleisteten Unterschrift oder möchten Sie die eindeutige Urheberschaft feststellen lassen, so sprechen Sie uns als qualifizierte Detektei an. Mit erforderlichen Aufklärungs-Verfahren sind wir vertraut und können Ihnen bei der Bearbeitung Ihres Anliegens sicherlich adäquat weiterhelfen.

Hinsichtlich dessen gibt es zudem ausreichend routinierte Ermittlungs-Methoden um festzustellen, ob sich Ihr Verdacht bestätigt oder entkräftet. Nur eine umfassende, weitsichtige und gewissenhafte Fall-Bearbeitung, insbesondere auch unter Berücksichtigung aller kriminalistischen und rechtlichen Aspekte, kann zu einer verlässlichen Aufklärung Ihres Problem-Falles führen.

Unsere gut ausgebildeten Detektive kümmern sich erfahren, diskret und zuverlässig um Ihre Angelegenheit und dokumentieren in diesem Zusammenhang sämtliche Ermittlungsergebnisse in einem gerichtsverwertbaren Bericht, damit Sie unter Umständen für einen evtl. anberaumten Rechtsstreit entsprechend gerüstet sind.

Mit hochmoderner Technik und geschulter Vorgehensweise nehmen unsere Experten und hervorragend kooperierende Schriftsachverständige das betreffende Schriftstück „unter die Lupe“. Rufen Sie unsere Hotline an und nehmen Sie ein kostenfreies Erstinformationsgespräch in Anspruch, in dem wir Ihnen erläutern werden, welche Bearbeitungs-Schritte in Ihrem individuellen Fall ggf. erforderlich werden können.

An dieser Stelle möchten wir noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass Urkundenfälschungen nicht nur zivilrechtliche, sondern auch strafrechtliche Konsequenzen haben können.

 

 

Profitieren Sie von uns; nutzen Sie unser „Know-how“ 
und nehmen Sie unverbindlich unsere kostenfreie telefonische Erstberatung in Anspruch.

 

Gebührenfreie Servicenummer

Gebührenfreie Servicenummer 0800 - 224 0 224

 

Adler Detektive agieren bei der Beratung und Erbringung
sämtlicher Dienstleistungen ausschließlich auf der Grundlage
aktuell geltender Gesetze!

 

Weit über 50 Jahre erfolgreiches Bestehen am Markt ist kein Zufallsergebnis, sondern charakterisiert unsere ausgezeichnete Dienstleistungsqualität.

 

Im Bedarfsfall kann nach vorheriger Terminabsprache
auch eine individuelle Rechtsberatung von einem
unserer Kooperations-Anwälte erfolgen.

§ Alles was Recht ist § Heitmann
Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Geschäftsführer:
Rechtsanwalt Udo Heitmann

Hermann-Hollerith-Straße 9
28355 Bremen

Telefon: 0421 223-7323
Telefax: 0421 223-7324
E-Mail: HeitmannGmbH@t-online.de

S | H | N | F Dr. Fröber & Arndt
Kiel

Rechtsanwälte | Steuerberater | Insolvenzverwalter

Anwaltskanzlei
Dr. Hendrik P. Fröber & Jan D. Arndt
Uferstraße 62
24106 Kiel

Telefon: 0431 – 380 16 90
Telefax: 0431 – 380 16 99
Web: www.SHNF.de
E-Mail: Kiel@shnf.de

DAA Logo Detektei Adler

Schützen Sie Ihre Familie
und Ihr Eigentum

DAA Logo 2 Detektei Adler

Mehr erfahren

Sofortkontakt