Logo Adler Detektive Detektei Bremen

Nachbarschaftsstreitigkeiten

Adler Detektive beraten und helfen

 

Nachbarschaftsstreitigkeiten

 

Ob Ruhestörungen, vernachlässigter Winterdienst, ausgehende Beeinträchtigungen vom Nachbargrundstück oder Ähnliches führen sehr häufig zu massiven Konflikten im sozialen Nahraum.

Resultierend aus derartigen Streitigkeiten werden dann vielfach in den Nachtstunden heimlich die Hauswände des Kontrahenten beschmiert, sein Auto beschädigt oder teure Zierpflanzen im Garten mittels Unkrautvernichter-Substanzen besprüht.

 

Lärm stört die Allgemeinheit am meisten

 

Nachbarschaftsstreitigkeiten gibt es wahrscheinlich schon seitdem es Nachbarn gibt. Menschen, die Tür an Tür leben, machen sich oft mit verblüffender Kreativität und enormem Durchhaltevermögen gegenseitig das Leben zur Hölle.

Der neue Sportwagen zerkratzt, die frisch gestrichene Hauswand beschmutzt oder die schönen Blumen im Garten geköpft! Kaum irgendwo werden Streitigkeiten so erbarmungslos und hitzköpfig ausgefochten wie am heimischen Gartenzaun. Tausendfach zerren sich Nachbarn jährlich vor deutsche Gerichte. Streit unter Nachbarn bringt viel Potenzial für Absurdes – und Geldverschwendung.

Einige bekannte Redensarten in Deutschland lauten „Trautes Heim, Glück allein“, „Zuhause ist es am Schönsten“ oder „Auf gute Nachbarschaft“. Doch was helfen diese tollen Redewendungen, wenn der Nachbar ständig nervt und Sie keine Ruhe finden?

Leider kann man sich seine Nachbarn in aller Regel nicht aussuchen, demzufolge lebt man gewissermaßen in einer sogenannten Schicksalsgemeinschaft in unmittelbarer Nähe zusammen. Streitigkeiten sind somit vielfach vorprogrammiert. Ob es um rücksichtslose Lärmbelästigung geht, um Grillgeruch, Verunreinigungen durch Haustiere, Baumschatten, herüberhängende Äste und Zweige oder den Gartenzaun, Konfliktpotenzial zwischen Grundstücksnachbarn gibt es reichlich, häufig allerdings auch aus Unkenntnis der rechtlichen Situation.

Natürlich gibt es nicht nur den klassischen Maschendrahtstreit am Gartenzaun, sondern auch die immer wiederkehrenden Streitigkeiten unter Wohnungseigentümern in Mehrfamilienhäusern und Parteien in Mietshäusern.

Da die meisten Menschen ihr Zuhause mit Gefühlen wie Sicherheit, Geborgenheit und Entspannung verbinden, also einem Ort, an dem man sich wohlfühlen und ausruhen möchte, werden Störungen durch Nachbarn größtenteils als ein Eingriff in diese Privatsphäre empfunden, die starke psychische Belastungen zur Folge haben können. Insbesondere wenn man sich sein Zuhause unter großen persönlichen und finanziellen Entbehrungen geschaffen hat, ist die Zwangslage noch nervenaufreibender und deprimierender, denn als Normalbürger kauft oder baut man sich in aller Regel nur ein einziges Mal im Leben ein Eigenheim. Allerdings auch Mieter, die sich zwar eher eine andere bzw. neue Wohnung mieten könnten, um dem nervigen Nachbarschaftsstreit vollständig aus dem Wege zu gehen, sind trotz allem meist so sehr mit ihrem Wohnsitz verwurzelt, so dass Nachgeben für sie nicht in Frage kommt und sogar häufig als Niederlage empfunden wird und infolgedessen die aufreibenden Auseinandersetzungen weiterhin in Kauf genommen werden.

 

Also wird gestritten, angezeigt und vor Gericht prozessiert

 

Wie bereits erwähnt, streiten sich die lieben Nachbarn am häufigsten über Lärm, wie z.B. dröhnende Musik oder zu lauten TV. Wären da nicht noch die Hobbyheimwerker oder Hobbygärtner mit ihren dröhnenden Bohrmaschinen, Laubbläsern und Rasenmähern ließe sich eventuell noch ein gutes Verhältnis zum Nachbarn aufrechterhalten. Aber die teilweise ohrenbetäubenden Maschinen machen das Alltagsleben zu einer Zerreißprobe, bei der die Nerven teilweise blank liegen. Das daraus resultierende Aggressionspotenzial lässt sich an den täglichen Streitigkeiten ausmachen.

Das Treppenhaus wurde nicht gefegt oder geputzt, der Schnee auf dem Gehweg nicht geräumt oder die Hausanlage wurde „absichtlich“ verschmutzt. Solche und andere Gründe führen dann immer wieder zu lauten Wortgefechten und persönlichen Beschimpfungen - mitunter allerdings sogar auch zu körperlicher Gewalt.

Wem die zu hohe Hecke im Garten missfällt und die Äste vom Kirschbaum stören, die über die Grenze ragen; der findet natürlich im angrenzenden Nachbarschafts-Gefilde einen triftigen Grund, um einen sogenannten „Kriegsnebenschauplatz“ zu eröffnen.

Auch lautes Fußgetrampel durch High-Heels oder Kinderfüße kann dazu führen, dass temperamentvolle Auseinandersetzungen zustande kommen. Natürlich entstehen überdies noch rege Unstimmigkeiten hinsichtlich des gemeinsam genutzten Kellers oder Waschraumes sowie der alljährlich wiederkehrenden Geruchsbelästigung durch Grillpartys, insbesondere wenn sie obendrein noch von einem feuchtfröhlichen Charakter geprägt sind.

Es scheint kaum möglich zu sein, ohne irgendwelche Streitereien friedlich miteinander auszukommen. Die Rachefeldzüge können sehr vielseitig sein. Man vergiftet die Katze oder den Apfelbaum, köpft die Rosen oder zerkratzt das Auto, beschmiert die Hauswände oder wirft rohe Eier gegen die Rollläden. Wem all das nicht ausreicht, der greift, wie in den Medien des Öfteren berichtet, zu noch brutaleren Mitteln.

 

Was tun, wenn der Nachbar derart nervt und den Bogen überspannt hat?

 

Legen Sie zunächst ein Tagebuch an und sammeln Sie relevante Beweise mit Datum, Uhrzeit und Ereignis. Zeugen wären natürlich hilfreich und besonders im Falle einer etwaigen gerichtlichen Auseinandersetzung für die Aufhellung eines Sachverhaltes sehr nützlich. Machen Sie jedoch nicht den Fehler, die direkte Konfrontation mit dem Nachbarn zu suchen. Meistens enden derartige Vorgehensweisen in einem nicht vorhersehbaren Desaster.

Beauftragen Sie zusätzlich eine professionell agierende Detektei mit der Aufgabe, gerichtsverwertbare Beweise zu sammeln und den Kontrahenten zu überführen. Schließlich hat sich jeder an vorgegebene Richtlinien und Gesetze zu halten und hat bei Überschreitung und Missachtung mit Konsequenzen zu rechnen. Dies müsste indessen eindeutig und objektiv nachgewiesen werden.

Fühlen Sie sich durch Ihren Nachbarn überdurchschnittlich belästigt und in Ihrem persönlichen Bereich extrem gestört, so nehmen Sie mit uns Kontakt auf. In einem ersten Informationsgespräch können wir dann die Zusammenhänge erörtern und die bestmögliche Vorgehensweise festlegen. Überlassen Sie uns diese Angelegenheit, damit Ihr Nachbarschaftsstreit nicht noch weiter eskaliert.

 

 

Profitieren Sie von uns; nutzen Sie unser „Know-how“ 
und nehmen Sie unverbindlich unsere kostenfreie telefonische Erstberatung in Anspruch.

 

Gebührenfreie Servicenummer

Gebührenfreie Servicenummer 0800 - 224 0 224

 

Adler Detektive agieren bei der Beratung und Erbringung
sämtlicher Dienstleistungen ausschließlich auf der Grundlage
aktuell geltender Gesetze!

 

Weit über 50 Jahre erfolgreiches Bestehen am Markt ist kein Zufallsergebnis, sondern charakterisiert unsere ausgezeichnete Dienstleistungsqualität.

 

Im Bedarfsfall kann nach vorheriger Terminabsprache
auch eine individuelle Rechtsberatung von einem
unserer Kooperations-Anwälte erfolgen.

§ Alles was Recht ist § Heitmann
Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Geschäftsführer:
Rechtsanwalt Udo Heitmann

Hermann-Hollerith-Straße 9
28355 Bremen

Telefon: 0421 223-7323
Telefax: 0421 223-7324
E-Mail: HeitmannGmbH@t-online.de

S | H | N | F Dr. Fröber & Arndt
Kiel

Rechtsanwälte | Steuerberater | Insolvenzverwalter

Anwaltskanzlei
Dr. Hendrik P. Fröber & Jan D. Arndt
Uferstraße 62
24106 Kiel

Telefon: 0431 – 380 16 90
Telefax: 0431 – 380 16 99
Web: www.SHNF.de
E-Mail: Kiel@shnf.de

DAA Logo Detektei Adler

Schützen Sie Ihre Familie
und Ihr Eigentum

DAA Logo 2 Detektei Adler

Mehr erfahren

Sofortkontakt